Maria-Montessori-Schule
Maria-Montessori-Schule Ilshofen
Gartenstraße 25
74532 Ilshofen

Telefon: (0 79 04) 97 12 30
Telefax: (0 79 04) 97 12 90
E-Mail:   

Ganztagesschule

 

Die Maria-Montessori-Schule ist Modellschule im Jugendbegleiterprogramm des Landes. Im kommenden Schuljahr genehmigte "Ganztagesschule in offener Angebotsform".


Im Schulzentrum können die Schülerinnen und Schüler von Montag bis Freitag ein warmes Mittagessen bekommen. In der Mittagspause können sie die Hausaufgabenhilfe nutzen oder an einem Betreuungsangebot teilnehmen.

Die Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe haben an 3 Nachmittagen in der Woche Unterricht. An einem weiteren Nachmittag in der Woche können sie an einem freiwilligen Zusatzangebot teilnehmen. Für diese Angebote aus dem sportlichen und kreativen sowie handwerklichen und berufsvorbereitenden Bereich wird die Schule durch die Jugendbegleiter/innen unterstützt.

Viele dieser Angebote werden kooperativ mit der Hermann-Merz-Schule (Grund-, Haupt-, und Realschule im Bildungszentrum) durchgeführt. Dadurch werden Berührungsängste der unterschiedlichen Schularten überwunden.

Die Teilnahme an den Angeboten ist freiwillig. Wer sich angemeldet har, verpflichtet sich damit zur Teilnahme für ein Schulhalbjahr.

 

Die Ganztagesschule wird unterstützt durch die Arbeit der Schulsozialarbeiterin Marion Beyerbach.

Seit Juni 2007 hat der Schulverband Ilshofener Ebene für das Schulzentrum einen Kleinbus angeschafft. Damit kann die Schule vermehrt Angebote außerhalb der Schule wahr nehmen.

Seit der Fertigstellung des Schülerhauses können zwei Gruppenräume für die Ganztagsbetreuung benützt werden. Zudem ist in diesem Neubau auch die Mensa .




Jugendbegleiter in der Ganztagesbetreuung im aktuellen Schuljahr


Wir bieten an vier Tagen in der Woche Nachmittagsbetreuung an. Diese lässt sich nur zu einem geringen Teil durch die Lehrerversorgung gewährleisten. Aus diesem Grund nehmen wir am Jugendbegleiterprogramm teil, das 2006 vom Land Baden-Württemberg ins Leben gerufen wurde.

Das Programm sieht vor, dass Personen aus Vereinen, Betrieben oder Privatpersonen die Schulen durch diverse Betreuungsangebote unterstützen.

Seit sechs Jahren profitieren wir nun schon von dem Einsatz verschiedener Jugendbegleiter/innen. Für uns ist es bei der Suche nach Jugendbegleiter/innen sehr wichtig, Menschen zu finden, die sich auf die Besonderheiten unserer Schüler einlassen können.

In der Unterstufe wird die Nachmittagsbetreuung mittlerweile gänzlich von Jugendbegleiter/innen bestritten. Die Schüler haben die Möglichkeit zu spielen, kreativ zu sein, reiten zu gehen und die Zirkus-AG zu besuchen.

In der Mittelstufe finden die meisten außerunterrichtlichen Angebote in Kooperation mit dem Werkrealschulzug der Hermann-Merz-Schule statt. Das gibt den Schülern der unterschiedlichen Schularten die Möglichkeit, sich näher kennenzulernen, Stärken am Anderen zu entdecken und mögliche Vorurteile abzubauen.

In diesem Schuljahr werden in der Mittelstufe folgende AGs von Jugendbegleiter/innen angeboten:

 

  • Afrikanischer Tanz
  • Bilder & Collagen
  • Gitarre
  • Kochen
  • Tischtennis
  • Töpfern
  • Trommeln
  • Zirkus

 

Wir danken unseren Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleitern für ihren Einsatz und hoffen und wünschen uns, auch in den kommenden Schuljahren mit ihnen rechnen zu können.

 

Verena Böhm