Montessori-Pädagogik
Maria-Montessori-Schule Ilshofen
Gartenstraße 25
74532 Ilshofen

Telefon: (0 79 04) 97 12 30
Telefax: (0 79 04) 97 12 90
E-Mail:   

Montessori-Pädagogik

 

Uns ist wichtig, dass die Schüler ...

Selbstständig und selbsttätig arbeiten und lernen

Damit Kinder selbstständig arbeiten können, brauchen sie eine gut strukturierte vorbereitete Umgebung. In unseren Klassenzimmern finden sich deshalb u. a. die von Maria Montessori entwickelten Materialien zum Erlernen von Schreiben, Lesen und der Grammatik. Daneben gibt es Materialien zum Erwerb der Zahlvorstellungen, der Rechenoperationen und dergeometrischen Kenntnisse. In der Unterstufe gehören darüber hinaus die ursprünglich für das Kinderhaus entwickelten Materialien zur Förderung der Feinmotorik und Selbstständigkeit (Übungen des täglichen Lebens) sowie Materialien zur Schulung der Wahrnehmungsfähigkeit (Sinnesmaterialien) dazu. Außerdem sind alle Klassenzimmer mit Lernmaterialien zu den Bereichen Tiere und Pflanzen, Entwicklung des Lebens, Geographie, Steine und Mineralien, Planeten und Weltall, Geschichte sowie Experimenten ausgestattet.

Die Lehrerin/der Lehrer führt die Kinder in den Gebrauch der Materialien ein. Sie/er gibt bei Bedarf zusätzliche Hilfestellungen. Wenn die Kinder bzw. die Jugendlichen konzentriert arbeiten, greift der/die Lehrer/in nicht mehr ein.
Das selbständige und handelnde Lernen stellt nach Montessori die Grundlage jeglicher Bildung dar. Deshalb ist das Montessori-Material so konzipiert, dass es – nach einer Einführung – selbständiges und tätig werdendes Handeln ermöglicht. Es regt zur aktiven Auseinandersetzung an und ermöglicht ganzheitliches Lernen, das gleichzeitig mehrere Sinne anspricht. Die meisten Materialien haben eine Fehlerkontrolle, d.h. das Kind kann selbst überprüfen, ob es richtig gearbeitet hat, es wird so in die Lage versetzt, selbst Verantwortung für das eigene Lernen zu übernehmen. Die Materialien sind vom Einfachen hin zum Schwierigeren konzipiert. Sie haben einen sachlogischen Aufbau und sollen den Kindern helfen, Inhalte und Strukturen selbst forschend zu entdecken. Sie sind klar und einfach strukturiert. Die Materialien dienen allerdings nur als Ausgangspunkt der Bildung. Wenn Kinder bzw. Jugendliche den jeweiligen Entwicklungsschritt abstrakt denken können, sind sie nicht mehr auf Materialien angewiesen.


„Hilf mir es selbst zu tun.“
(Maria Montessori)

„Die Hand ist das Werkzeug des Geistes.“ (Maria Montessori)

„Wenn eine bestimmte Reifegrenze erreicht ist, will es (das Kind) ‚abstrakt denken’ und will, abstrakt mit den Zahlen rechnen.“ (Maria Montessori)

„Das Interesse des Kindes hängt allein von der Möglichkeit ab, eigene Entdeckungen zu machen. Dazu geben wir dann ein intellektuelles Material, das die Darstellung einer abstrakten Geistesarbeit des Menschen ist. Mit ihm kann das Kind gemäß seiner Natur arbeiten, es kann seinen Forschungstrieb befriedigen und Kenntnisse erwerben“ (Maria Montessori)