Maria-Montessori-Schule
Maria-Montessori-Schule Ilshofen
Gartenstraße 25
74532 Ilshofen

Telefon: (0 79 04) 97 12 30
Telefax: (0 79 04) 97 12 90
E-Mail:   


Praktika

Block- und Tagespraktikum

Die immer schlechter werdenden Aussichten auf einen geeigneten Ausbildungsplatz unserer Schulabgänger und die Tatsache, dass sie für die Zeit nach der Schule viele notwendige Qualifikationen bzw. Arbeitstugenden nicht mitbringen, führte in unserer Schule im Schuljahr 1998/99 zu der Entscheidung, ein Tagespraktikum einzuführen.

Neben der Orientierung in verschiedenen Berufsfeldern ist ein kontinuierlicher Kontakt mit der Arbeitswelt, wie es das Tagespraktikum bietet, von großer Bedeutung. Basisqualifikationen wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Ausdauer können dadurch, falls erforderlich, regelrecht trainiert werden. Ein weiteres wichtiges Ziel des Praktikums ist es auch, dass die Verantwortlichen in den Betrieben unsere Schüler kennen lernen und sich dadurch ihre Chancen auf eine spätere Ausbildung verbessern. In Gesprächen zeigt sich oft, dass Förderschüler durchaus praktische Qualitäten besitzen und so ergibt sich für einige Schüler immer wieder die Möglichkeit, eine Ausbildung, teils in reduzierter Form,

zu beginnen.

Die Schülerinnen der Klassen 8 und 9 arbeiten das ganze Schuljahr über an einem Tag in der Woche in verschiedenen Betrieben, die sie sich teils selbst, teils mit ihren Eltern aussuchen oder von ihren Klassenlehrern besorgt werden. Dabei sind die Lehrer an Einrichtungen und Stellen interessiert, die ein Eingehen auf die besondere Situation unserer Schüler ermöglichen.

Die Spanne der Berufsfelder reicht von handwerklichen Berufen wie Maler und Tischler über verschiedene kaufmännische Berufe im Einzelhandel bis hin zu sozial-pflegerischen Berufen wie Erzieherin und Altenpflegerin.

Zur Betreuung der Schüler stehen genügend Lehrerstunden zur Verfügung. Ein betreuender Lehrer besucht an diesem Praxistag die Betriebe, führt mit den Verantwortlichen Gespräche und erörtert evtl. auftauchende Probleme.

Um die Arbeitswelt in einem längeren Abschnitt zu erfahren, absolvieren die Schüler am Ende der Klasse 8 ein vierzehntägiges Blockpraktikum in der Regel in ihrem Tagespraktikumsbetrieb, können dies auch in einem weiteren, von ihnen selbst gewählten Betrieb tun.

Auch an unserer Schule gibt es problematische Kinder, so dass die Organisation und Durchführung des Praktikums oft viel Geduld und Einfühlungsvermögen erfordert. Die große Mehrheit der Schülerinnen und Schüler geht jedoch gerne ins Tagespraktikum, und die meisten Betriebe sind auch sehr zufrieden, wie die Jugendlichen sich in das Arbeitsleben

Integrieren.